Rosa Spatz

Seit ich durch sewitcurly auf die finnische Nuppu Print Company gestoßen bin, schmachte ich immer wieder die schönen Stoffe mit den geschmackvollen Blumenmotiven an. Lange konnte ich mich nicht für eine Auswahl entscheiden – zu viele schöne Stoffe und die Versandkosten leider doch relativ hoch. Switch the language for the English version of this post.

Anfang September fand dann aber die Night of the Fabrics statt, für die sich viele kleine skandinavische Stoffhersteller zusammengetan hatten. Unter all den schönen Stoffen bin ich wieder bei Nuppu gelandet und habe dieses Mal doch bestellt, unter anderem diesen wunderschönen Bio-Jersey mit glatter Oberfläche und schönem Fall. »in cooler weather « heißt der Stoff, was laut google translate Spatz bedeutet – mit Blick auf das Motiv des Stoffes darf man dieser Übersetzung wohl glauben.

Wenn auf einem Stoff schon so viel los ist wie hier, verwende ich gerne ein einfach gehaltenes Schnittmuster. Und weil ich hier auch wirklich sichergehen wollte, dass es gerne getragen wird, sollte es ein Kleid mit einem weit schwingenden Rockteil werden, zum winterlichen Motiv und der Jahreszeit entsprechend lange Ärmel haben. Die Wahl fiel relativ schnell auf die Eslia von Schnittgeflüster, alle Punkte erfüllt.

Gut, dass ich in diesem Fall ausreichend Stoff bestellt hatte: wenn man die Motive schön platzieren will, ohne Flügel oder Köpfe zu stutzen, braucht man hier auch für die Größe 110 schon fast 1,5 Meter – einige größere Reststoffe sind jetzt aber noch über. Das Kleid ist eigentlich recht fix genäht, nur der Halsausschnitt hat mich diesmal dezent in die Verzweiflung getrieben: der erste Versuch mit einem Falzgummi war viel zu eng, beim zweiten Versuch und Einfassung mit Bündchenstoff hat die Zwillingsnaht überhaupt nicht funktioniert und der Ausschnitt war komplett ausgeleiert, der dritte Versuch war zumindest keine Katastrophe mehr.

Gesäumt habe ich das Kleid mit Schrägband – gerade bei Jerseykleidern ist das ein kleiner Trick, um dem Saum bei einem weiten Rock einen schönen Stand zu geben. Und es ist das kleine feine Detail, damit innen alles sauber aussieht, und auch beim Herumdrehen blitzt das blaue Schrägband immer wieder mal hervor.

Laut Größentabelle genäht aber unten noch ein paar Zentimeter verlängert, könnte das Kleid eine Spur enger sein – andererseits passt es so jetzt in der kühleren Zeit auch mit einem Shirt darunter und insgesamt haben wir beide sicher eine Weile Freude daran: Madame beim Herumwirbeln, ich beim Zuschauen.


Schnitt und Stoff: Eslia von Schnittgeflüster, genäht in Größe 110, und Biojersey »Varpunen« in rosa von der Nuppu Print Company (90 % organic cotton, 10 % elastane).

Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, The Creative Lovers, Made for Girls , und Create in Austria.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.