Kleid Petrolina

8. April, erster Post im neuen Jahr, Schande über mein Haupt. Ein bisschen was hab ich ja schon genäht und auch auf instagram gezeigt, aber für ausführliche Artikel fehlte irgendwie die Motivation. Jetzt aber: ich durfte für Ilka von Erbsünde das Kleid Petrolina testen – ein sehr einfacher Schnitt mit schmalem Oberteil, das nur bis in die Taille geht, und einem ausgestellten Rockteil, Brustabnäher sorgen für einen guten Sitz.

Auch bei der Stoffwahl bin ich diesmal sehr schlicht geblieben, ich wollte wirklich gerne Basic-Teile haben, die sich zu allem kombinieren lassen. Mein erstes genähtes Kleid ist aus einem grauen, dezent-gemusterten Jersey (»Hexagon« von I Got Stripes Studio), den ich vor Ewigkeiten beim Stoffbüro gekauft habe. Mit den kurzen Ärmeln bin ich hier mit einem Meter Stoff ausgekommen, allerdings ist der Stoff bielastisch und dementsprechend hatte ich beim Zuschneiden auch mehr Optionen. Den Adleraugen unter euch ist vielleicht aufgefallen, dass dieses Kleid keine Brustabnäher hat. Wie das bei einem Probenähen schon mal sein kann, wurden sie später ergänzt, was in meiner Größe wenig Unterschied macht, in den größeren Größen sitzt der Schnitt aber natürlich mit Abnähern sehr viel besser.

Den Stoff fürs zweite Kleid habe ich extra dafür bestellt: ein Tencel-Jersey von meet milk fabric in der Farbe »Pecan«. Der Stoff ist relativ dünn aber nicht durchsichtig, sehr dehnbar und fällt wunderbar. Diese Kleid habe ich in den vergangenen zwei Wochen schon richtig viel getragen, der Stoff fühlt sich so angenehm an und ich mag die Farbe. Braun findet sich bis jetzt in meinem Kleiderschrank noch eher selten, lässt sich aber wunderbar mit allem möglichen kombinieren: Petrol, Aubergine, Rosa – ich bin wirklich zufrieden, dass der Basic-Plan aufgegangen ist. Leider ist die Zwillingsnaht des Ärmelsaums schon gerissen, da muss ich wohl noch mal nachbessern …

Zum ersten Mal im Jahr bei: Du für dich am Donnerstag

Stoffe selbst gekauft, der Schnitt wurde mir fürs Probenähen zur Verfügung gestellt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

2 thoughts on “Kleid Petrolina”