Rosentanz ganz nostalgisch

Dieser Rosentanz hält die Familientradition hoch. Der „rosa Samt“ war nämlich ursprünglich ein Samtrock. Vor ungefähr 38 Jahren hat meine Oma anlässlich der Hochzeit meiner Eltern für meine Cousinen Samtröcke und dazu passende Jäckchen genäht. In meiner Kindheit haben wir die Röcke immer wieder mal zum Verkleiden getragen. Als ich für das Probenähen des Rosentanz die Webware-Stoffvorräte meiner Mutter durchgesehen habe, war die Idee zu einem Upcycling geboren. Madame war vom rosa Samt begeistert und hat sich außerdem dazu die naturweiße Webware mit den goldenen Punkten ausgesucht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der rosa Stoff wirklich Samt ist, aber nachdem die Röcke in der Familie unter dem Titel „Samtrock“ laufen, werde ich diese Tradition einfach fortführen.

Genäht habe ich einen Rosentanz in der Kleidlänge und nur mit Belegen (nicht mit komplettem Innenkleid), weil ich Angst hatte, dass das Kleid sonst etwas zu schwer wird. Außerdem mit den gerafften Taschen und kurzen Puffärmeln, die beide richtig gut zur Art eines solchen Kleides passen. Geplant war das Kleid eigentlich als Weihnachtskleid (auch wenn Madame es dann nicht anziehen wollte, aber das ist eine andere Geschichte) – deswegen habe ich die Goldpunkte auch am Kleid fortgesetzt und mangels Plotter aus Goldfolie jeden einzelnen Punkt ausgeschnitten und aufgebügelt.

Die Fotos sind schon im Advent beim Keksebacken entstanden. Leider war es schon relativ dunkel und so ganz glücklich bin ich damit nicht. Aber nachdem es ja aktuell wieder richtig Winter ist und wir gestern sogar noch einmal Kekse gebacken haben, passen sie gerade ganz gut hierher, finde ich.

 


Zusammenfassung Stoff und Schnitt:

Schnitt: Rosentanz von Firlefanz (Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens zur Verfügung gestellt)
Stoffe: Samtstoff (Webware) aus dem Familienfundus, „Metallic Dots“ mit goldenen Punkten von der Stoffschwester, Gold-Glitzer-Folie vom Stoffsalon

Verlinkt bei creadienstag, Create in Austria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Rosentanz ganz nostalgisch”