Rollkragenpullover Caju

Eine Zeitlang habe ich im Winter quasi in Rollkragenpullovern gelebt. Vorzugsweise in dunkelgrauen. Nach und nach sind sie aus meinem Kleiderschrank verschwunden. Bis Ilka von Erbsünde den Probenähaufruf für »Caju« postete. Damit war die Rollkragen-Liebe wieder erweckt.

Der Schnitt ist relativ tailliert und kann neben dem Rollkragen auch mit einfachem Bündchen oder mit einer engen Kapuze genäht werden. Braucht ja aber niemand, wenn er einen Rollkragen haben kann. Den fröhlichen Strickstoff von Staghorn Design hatte ich ursprünglich mit der Absicht gekauft, der Madame etwas daraus zu nähen. Für Caju ist er jedenfalls perfekt, und die Farben des Pullovers machen richtig gute Laune.

Den Stoff für meinen zweiten Caju habe ich letztes Jahr beim Lillestoff-Festival gekauft. Fühlt sich an, als wäre das eine Ewigkeit her. Die größte Herausforderung hier war, sich für eine Seite des Doubleface-Stoffes zu entscheiden.

Schlussendlich habe ich mich auch hier für Streifen entschieden und die gepunktete Seite für Arm- und Saumbündchen verwendet. Leider sieht man’s auf den Fotos nicht, aber der Stoff glitzert ganz dezent. Genäht habe ich in beiden Fällen Größe 34 und in der Länge vor allem bei den Armen ordentlich gekürzt. Ich mag beide Pullover richtig gern, voll meins.

Mit diesem Beitrag bin ich endlich einmal wieder bei Du für dich am Donnerstag dabei.

Transparenzhinweis: Das Schnittmuster wurde mir fürs Probenähen unentgeltlich zur Verfügung gestellt, die Meinung dazu ist meine eigene.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

One thought on “Rollkragenpullover Caju”